Your are here: Unsere Insel | Inselorte | Halbinsel Wittow | Wiek

Infostelle der Tourismuszentrale

Fragen Sie die Inselexperten
Tel.: (0 38 38) 80 77 80
E-Mail: Info@ruegen.de

Ihr Urlaubsort Wiek

Am Wieker Bodden auf der wunderschönen Insel Rügen liegt die Halbinsel Wittow. Dort befindet sich der geschichtsträchtige Seefahrerort Wiek. Dieser ist über die Nehrung Schaabe oder die Wittower Fähre zu erreichen. Eine Nehrung nennt man schmale Landstreifen aus Sand in gezeitenlosen Meeren. Das erste Mal urkundlich erwähnt wurde Wiek 1165 als Vikr. Spätere Namen deuten auf Bienenwirtschaft hin. Im 14. Jahrhundert wurde mit dem Bau der Pfarrkirche St. Georg begonnen. Das dreischiffige, gotische Backsteingebäude wurde von den Zisterziensern errichtet. Später trieben Seeräuber um Klaus Störtebeker hier ihr Unwesen. Um 1890 begann der Bau des Hafens. Dieser war einerseits für die Fischerei gedacht und andererseits für den Abtransport der Kreide aus den Brüchen vom Kap Arkona. Nach einer großen Renovierung und Sanierung wurde er 2003 wieder in Betrieb genommen

Urlaub in Wiek auf Rügen bietet perfekte Erholung

Mit der Neugestaltung des Hafens wurde auch die Kreidebrücke restauriert, die seit 1915 als Wahrzeichen des Ortes gilt. Durch den Ausbau und die Veränderung des Molenverlaufes eignet sich das heute Mariana Wiek genannte Hafenbecken besser zum Ausgangspunkt für einen perfekten Surfurlaub bzw. zum entspannten Segeln. Im Sommer lockt das Hafenfest Gäste von der gesamten Insel. Die Fahrgastschiffe der Weißen Flotte starten von hier nach Hiddensee. Natürlich kann der Urlauber die weitere Umgebung erkunden. So lohnen sich Ausflüge auf die Spitze der Wittower Halbinsel, den Bug. Jahrelang war er militärisches Sperrgebiet, daher konnte sich die Natur in Ruhe entfalten. Der nördlichste Punkt der Halbinsel und Mecklenburg-Vorpommerns ist Gellort mit dem riesigen Findling Siebenschneiderstein. Ein Besuch des Kap Arkonas mit seinen Klippen, den Leuchttürmen und der rekonstruierten slawischen Jaromarsburg lohnt immer oder auch eine Wanderung entlang der Schaabe. Erlebnisse ganz anderer Art bieten die Störtebekerfestspiele von Ende Juni bis Anfang September in Ralswiek. Auf der Naturbühne kann man die Abenteuer des legendären Piraten erleben.