Sie sind hier: Übernachten | Urlaubsthemen | Einen Ausflug auf die Insel Hi...

Einen Ausflug auf die Insel Hiddensee machen

Hiddensee, Rügens kleine Nachbarinsel, steht der großen Schwester in nichts nach. Das Eiland beherbergt so auf engstem Raum sehnsuchtsvolle Küstenlandschaften, satte Wälder, friedliche Heide- und Weidenlandschaften sowie geheimnisvoll anmutende Moore. Die schmalste Stelle Hiddensees misst lediglich 250 Meter. Von Rügen aus erreicht man Hiddensee - je nach Zielhafen - nach rund 30 bis 45 Minuten. Von Schaprode gelangt man mit der Fähre oder einem Wassertaxi bequem nach Neundorf im Süden oder Vitte sowie Kloster im Norden der Insel. Die Fähren verkehren mehrmals täglich.

Ausflug Hiddensee - die Insel nicht nur zu Wasser, sondern auch zu Land entdecken

Auf Hiddensee sind Kraftfahrzeuge für den Personenverkehr nicht zugelassen, jedoch verkehrt ein Linienbus, der die Dörfer miteinander verbindet. Zu Land entdeckt man Hiddensee allerdings am besten mit dem Fahrrad. Während man auf ausgewiesenen Wegen entlang der Deiche an Ostsee- und Boddenküste radelt, durchströmt die salzige Meeresluft die Lungen. Eine beliebte Destination beim Radfahren ist der Leuchtturm Dornbusch, das Wahrzeichen der Insel. Fahrradverleihe gibt es in beinahe jedem Ort. Ausgiebige Wanderungen sowie Insel- und Hausführungen sind weitere Urlaubsaktivitäten. Ein ganz besonderes Reiseerlebnis beim Ausflug Hiddensee stellt sicherlich eine Kutschfahrt dar.

Insel der ursprünglichen Naturlandschaften

Hiddensee, der Insel Rügen im Westen vorgelagert, ist Bestandteil des Nationalparks Vorpommersche Boddenlandschaft und so stoßen Reisende beim Tagesausflug auf eine facettenreiche Tier- und Pflanzenwelt. Das Eiland dient insbesondere Zugvögeln als Rastplatz, so ist es einer der wichtigsten Kranichrastplätze. Vogelbeobachtungen bieten sich hier an. Zur Flora und Fauna Hiddensees gibt es eine Dauerausstellung im Nationalparkhaus in Vitte. Das Gerhard Hauptmann Haus in Kloster, heute ein Museum und Kulturhaus, sowie das Heimatmuseum Hiddensee mit einer dauerhaften Ausstellung zur Geschichte der Insel lohnen ebenfalls einen Besuch. Die Blaue Scheune, das letzte Rookhuus, ist durch Ausstellungen des Hiddenseer Künstlerinnenbundes in den 20er Jahren bekannt geworden und dient heute teilweise als Galerie. Kultur- und Naturliebhaber kommen bei einem Ausflug nach Hiddensee auf ihre Kosten.

 

Urlaubsplanung