"Insel Ruegen"
Abonnieren uns auf YouTubeEin Herz für Rügen
Sie sind hier: Unsere Insel | Inselorte | Nord-West-Rügen | Gingst

Infostelle der Tourismuszentrale

Fragen Sie die Inselexperten
Tel.: (0 38 38) 80 77 80
E-Mail: Info@ruegen.de

Ihr Urlaubsort Gingst

Das Dorf Gingst liegt im Westen der Ostseeinsel Rügen. In den letzten Jahren wurde Gingst immer wieder zur schönsten Gemeinde der Insel gewählt. Zum ersten Mal wurde der Ort 1232 erwähnt - zu dieser Zeit war er ein wichtiges Zentrum für Kunsthandwerk, z.B. der Damastweberei. Mitte des 17. Jahrhunderts gehörte das Dorf, wie die gesamte Insel, zu Schwedisch-Pommern. Im Jahre 1815 wurde Gingst ein Teil von Preußen.

Der Ort grenzt an das Gebiet des Nationalparks Vorpommersche Boddenlandschaft. Zu diesem Naturschutzgebiet gehören der Westrügener Bodden sowie die Darß-Zingster Boddenkette und sogar ein Stück offene Ostsee. Diese malerische Region ist von Dünen und Stränden, Klippen sowie Nehrungen geprägt. Hier bietet sich dem Urlauber eine vielfältige Fauna und Flora dar. Seltene Tiere wie der Fischotter und das Mufflon sind hier heimisch und können bei Spaziergängen durch die Wiesen-, Wald- und Moorlandschaft beobachtet werden. Bei Interesse können Führungen durch den Nationalpark unternommen werden.

Fun und Action plus Relaxen - Gingst auf Rügen

Bei einem Familienurlaub empfiehlt sich der Besuch des Rügenparks, der seinen Besuchern zahlreiche Fachgeschäfte und weitere Attraktionen präsentiert. Dieser Vergnügungspark hat zwischen Anfang April und Anfang November für seine Gäste geöffnet. Im Miniaturgarten der Freizeitanlage kann man berühmte Bauwerke aus der ganzen Welt bestaunen. Eine besondere Sehenswürdigkeit des Ortes ist die ursprünglich im spätgotischen Stil errichtete Sankt-Jacob-Kirche. Nach einem verheerenden Brand wurden allerdings große Teile der Kirche im Barockstil umgebaut. Beachtlich ist auch die historische Orgel des evangelischen Gotteshauses mit ihrem reichlich verzierten Orgelprospekt. Einen Einblick in die Vergangenheit erhält man bei einem Besuch der Handwerksstuben der Gemeinde, die ein kleines Museum beherbergen. Das Inventar des Museums zeigt Beispiele von Wohn- und Arbeitsräumen der verschiedenen Handwerker. Natürlich gehört bei einem Aufenthalt auf Rügen auch der Urlaub am Meer dazu. Zahlreiche gepflegte Sandstrände laden zum Schwimmen und Erholen ein.